Die Hochzeitszeitung

Eine Hochzeit ist ein Ereignis, das viel Interesse im Bekanntenkreis und Verwandtenkreis der Brautleute hervorruft. Nicht alle können aber an der Feier Teil nehmen. Aus diesem Grund, aber natürlich auch, um das Ereignis allgemein für später fest zu halten, legt man eine Hochzeitszeitung an. Diese ist auch eine gute Geschenkidee, wenn man die Brautleute mit etwas wirklich Überraschendem erfreuen will, etwas, das Mühe aber auch Kreativität beweist. Eine Hochzeitszeitung stellt die Chance dar, selbst einmal eine Zeitung heraus zu geben, ohne dass sie bestimmten journalistischen Kriterien genügen muss. Hier könnte man fast davon sprechen, dass „alles möglich“ ist. Dies ist natürlich eine großartige Möglichkeit, individuell und originell zu sein. Dennoch ist es ganz sinnvoll, bestimmte Grundvoraussetzungen bei der Gestaltung einer solchen Zeitung einzuhalten.

Der erste Eindruck: der Einband

So ist beim Einband bzw. der Titelseite darauf zu achten, dass er bzw. sie haltbar ist, möglichst einen Hochglanz aufweist, an dem Wasser oder auch Fett sozusagen abperlt. Nichts ist schließlich unangenehmer, als wenn eine Hochzeitszeitung Eselsohren und Fettflecken aufweist. Welches Material, Papier, Pappe oder auch andere Materialien man wählt, ist natürlich Geschmackssache. Die Farbe des Einbands wird man wohl nach der Lieblingsfarbe der Braut auswählen, wobei Einfarbiges und Muster gleichermaßen schön aussehen. Der Einband soll neugierig auf das „Innenleben“ der Hochzeitszeitung machen, aber auch schon die Namen des Brautpaars und das Datum der Hochzeit Preis geben.

Kreativität ist gefragt

Im Inneren geht es dann wirklich originell zu. Ob man Fotos mit Kommentaren nutzt oder Collagen anfertigt, ist individuell fest zu legen. Die Hauptsache ist dabei doch, dass die Stimmung der Hochzeit gut „herüber kommt“. Dann sind natürlich auch redaktionelle Beiträge von verschiedenen Personen eine gute Idee. Wenn ein Onkel zitiert wird, der einiges über den Bräutigam als doch recht frechen Jungen beizusteuern hat, ist das amüsant und zeigt auch, dass jeder einmal erwachsen wird. Glückwünsche und einen „Strauß“ von Unterschriften kann man ebenfalls in der Zeitung platzieren. Wie ausgeführt, ist die die Gestaltung individuell und soll dies auch ja sein. Jedes Brautpaar ist schließlich etwas Besonderes.

Was ist zu beachten?

Hier soll eine kurze Stichwortliste folgen. Eine solche Zeitung sollte Folgendes aufweisen:

– einen haltbaren Einband, der Wasser abweisend ist
– die farbliche Gestaltung erfolgt individuell
– die Schrifttypen können ebenfalls variieren und das Erscheinungsbild auflockern
– Platz für Fotos, Kommentare sollte gelassen werden
– individuelle Elemente und Accessoires sollte man ebenfalls berücksichtigen

Eine bleibende Erinnerung

Die Gestaltung einer solchen Zeitung wird demjenigen, der diese Aufgabe übernimmt, sicher sehr viel Spaß machen. Auch wenn es nur eine „Ausgabe“ dieser Zeitung gibt, soll sie doch etwas Interessantes sein, etwas, das man gerne immer wieder durchblättert. Den Tag der Hochzeit in all seinen Details fest zu halten, dem Brautpaar gute Wünsche mit auf den Weg zu geben, auch Humor in die Sache zu bringen: All das kann man mit einer solchen Hochzeitszeitung erzielen. Hierbei kann man seine Kreativität voll ausleben, kann die Pfade von Traditionen verlassen oder sie bewusst beibehalten. Alles ist möglich. Das Brautpaar wird sich in jedem Fall über eine schöne gestaltete Zeitung sehr freuen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (800 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Posted in: Hochzeitsgeschenke

3 Comments

  1. Marc says:

    Schöne Idee und besser als immer nur so eintönige Geschenke zu überreichen.

  2. Wolve says:

    Das ist mal ne tolle und kreative Idee. An so eine Hochzeitszeitung habe ich noch nicht gedacht. Das, zum Teil übliche, Hochzeitsvideo ist ja nicht ganz mein Geschmack. Man kann damit zwar vieles für die „Nachwelt“ festhalten, aber sehr kreativ finde ich das nicht.

    Aber so eine Zeitung gestalten, am besten zusammen mit anderen Verwandten/Bekannten hat was. Ich denke, dass man hierbei viel mehr Gestaltungsmöglichkeiten hat, ob in Bild oder Text.

    Also vielen Danke für diese Idee. Werde es bei nächster Gelegenheit (kommt sicher) versuchen.

  3. Bruce says:

    Ist wirklich eine schöne Sache, habe ich schon auf einigen Hochzeiten erhalten.
    Ist ein tolles persönliches Geschenk, gerade wenn die Gäste auch daran mitarbeiten.

Leave a Comment